Škoda Auto Deutschland

Lehrling gegen Lehrmeister: ŠKODA Talent Kreim misst sich mit Routinier Baumschlager

› Training unter Wettkampfbedingungen in Österreich bei der Rebenland Rallye für ADAC-Förderpilot Fabian Kreim und Copilot Frank Christian
› Erste internationale Bewährungsprobe für Kreim im ŠKODA Fabia Super 2000
› Zwölfmaliger österreichischer Rallye-Staatsmeister Baumschlager bisher das Maß aller Dinge im Rebenland

Weiterstadt – Lehrling gegen Lehrmeister, Talent gegen Teamchef: Für den neuen ŠKODA AUTO Deutschland Piloten Fabian Kreim (D) wird der Start bei der Rebenland Rallye zu einem Duell der ganz speziellen Art. Der 22 Jahre alte ADAC-Förderpilot und sein erfahrener Beifahrer Frank Christian (D) messen sich am Freitag und Samstag mit der österreichischen Rallye-Legende Raimund Baumschlager. Der 55-Jährige genießt beim Lauf zur Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft (ÖRM) in der Südsteiermark Heimvorteil – und hat bisher alle drei Auflagen der Rallye rund um Leutschach gewonnen.

„Es ist eine echte Herausforderung, mich mit meinem Teamchef Raimund Baumschlager zu messen. Das wird eine Standortbestimmung für mich – und vor allem erneut eine Rallye zum Lernen“, sagt Kreim, der nach einer Kart-Laufbahn erst 2013 in den Rallye-Sport gewechselt war. Bei seinem ersten Auftritt für ŠKODA AUTO Deutschland hatte der neue Hoffnungsträger Anfang März gleich souverän bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye triumphiert. Auf den zweiten Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) – die ADMV Rallye Erzgebirge am Freitag und Samstag – verzichten Kreim/Christian. Stattdessen stellt sich das Duo der starken Konkurrenz im Nachbarland Österreich mit Baumschlager an der Spitze.

„Fabian soll völlig losgelöst vom Druck in der Deutschen Rallye-Meisterschaft Erfahrungen sammeln. Ich bin gespannt, wie er sich auf den anspruchsvollen und teils sehr schnellen Prüfungen bei der Rebenland Rallye schlägt“, sagt Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland. Besonders interessant wird auf den 14 Wertungsprüfungen über 158,69 Kilometer dabei natürlich der Vergleich des aktuellen DRM-Spitzenreiters mit Raimund Baumschlager. Der zwölfmalige österreichische Rallye-Staatsmeister ist in diesem Jahr der Teamchef und Mentor des neuen Duos Kreim/Christian – und möchte seinen Lehrlingen natürlich beweisen, dass er im ŠKODA Fabia Super 2000 immer noch eine Klasse für sich ist.

„Fabian ist ein sehr zielstrebiger junger Mann, der alle Anlagen für eine tolle Motorsportkarriere mitbringt“, sagt Baumschlager, der passenderweise mit der Nummer 1 bei der Rebenland Rallye antritt. „Es wird interessant sein zu sehen, wie er sich in meiner Heimat Österreich auf für ihn unbekannten Strecken schlägt.“ Der Rallye-Routinier zählt Kreim auch zum erweiterten Kreis der Podiumskandidaten bei der Rebenland Rallye.

Los geht’s am Freitag von 9 bis 12 Uhr mit dem Shakedown am Pockenberg. Die eigentliche Rallye, in die Kreim/Christian mit der Startnummer 7 gehen, beginnt dann um 15 Uhr auf dem Hauptplatz von Leutschach. Der Sieger wird Samstagabend feststehen. Der nächste Auftritt in der Deutschen Rallye-Meisterschaft ist für Kreim/Christian bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg am 17. und 18. April geplant – dann mit den Erfahrungen eines ganz speziellen Duells im Gepäck.

Partner & Sponsoren

Follow ME on Facebook