Škoda Auto Deutschland
  • ŠKODA AUTO Deutschland Duo Kreim/Christian fliegt zurück aufs oberste Siegerpodest

    ŠKODA Festtag: Champions Fabian Kreim/Frank Christian werden als Sieger der AvD Sachsen-Rallye gefeiert – Dominik Dinkel/Christina Kohl Dritte im FABIA R5

  • Doppelsieg für ŠKODA: deutsche Piloten Kreim/Christian sind Deutscher Rallyemeister 2016

    > Das Skoda Auto Deutschland Duo Kreim/Christian konnte sich bei der 3-Städte Rallye durchsetzen und am Ende den Sieg in der deutschen Rallyemeisterschaft feiern

  • Triumph für ŠKODA: Titelverteidiger Fabian Kreim/Frank Christian siegen beim DRM-Saisonauftakt

    › Sieg-Hattrick bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye für das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian

  • ŠKODA AUTO Deutschland will mit Kreim/Christian den deutschen Rallye-Meistertitel verteidigen

    › Fabian Kreim und Frank Christian starten bei allen acht Läufen der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM)

ŠKODA Pilot Kreim feiert gelungene Generalprobe für WM-Start in Deutschland

8. August 2015

› ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian schafft bei der Rallye Weiz Rang zwei mit dem Fabia R5
› Beste Platzierung beim dritten Start in Österreich, vier Prüfungs-Bestzeiten und erfolgreicher Test der WM-Reifen
› Kreim: „Sind bereit für unser WM-Heimspiel“
› Teamchef Baumschlager sichert sich mit Sieg in Weiz im ŠKODA Fabia R5 seinen 13. österreichischen Meistertitel

Weiz/Weiterstadt – Das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) hat eine gelungene Generalprobe für sein Heimspiel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) gefeiert. Bei der Rallye Weiz in Österreich erreichten Kreim/Christian einen starken zweiten Platz und präsentierten sich knapp zwei Wochen vor der ADAC Rallye Deutschland in Topform. Dafür sprachen auch die vier Prüfungs-Bestzeiten beim Lauf der Österreichischen Rallye-Meisterschaft (ÖRM) in der Oststeiermark.

„Anspruchsvolle Strecken, starke Konkurrenz: Das war genau der richtige Test vor unserem großen Saisonhöhepunkt bei der ADAC Rallye Deutschland. Wir konnten die WM-Reifen erstmals testen und das richtige Setup für unseren ŠKODA Fabia R5 finden. Jetzt sind wir bereit für unser WM-Heimspiel“, kommentierte der 22 Jahre alte Kreim. Mit Platz zwei bei der Rallye Weiz schaffte der ADAC-Förderpilot beim dritten ÖRM-Start in diesem Jahr seine beste Platzierung. Zuvor war er bei der Rebenland Rallye auf Platz drei gelandet und hatte bei der Lavanttal Rallye mit einer Prüfungs-Bestzeit geglänzt.

Bei der Rallye Weiz war er am Samstag gleich in vier von zehn Prüfungen in seinem Fabia R5 Schnellster – vor seinem Lehrmeister und Teamchef Raimund Baumschlager (A) aus dem BRR-Team. Der 55-Jährige feierte im ŠKODA Fabia R5 mit 38,8 Sekunden Vorsprung auf Kreim seinen vierten Sieg in Serie bei der Rallye Weiz. Baumschlager holte sich mit seinem fünften Triumph im sechsten Saisonlauf vorzeitig seinen 13. nationalen Rallye-Meistertitel in seiner Heimat Österreich. „Ich freue mich natürlich sehr über den Titel. Genauso aber über die starke Leistung von Youngster Fabian Kreim, für dessen WM-Auftritt in zwei Wochen in Deutschland ich hier nebenbei auch ein bisschen getestet habe“, sagte Baumschlager.

Die ADAC Rallye Deutschland vom 20. bis 23. August im Großraum um den Servicepark in Trier ist der ultimative Saisonhöhepunkt für das ŠKODA AUTO Team Fabian Kreim/Frank Christian. „Dort werden wir sehen, wie sich unser Duo im Fight mit den besten Rallyeteams der Welt behaupten kann. Bei der Rallye Weiz haben Fabian und Frank erneut eine starke Leistung gezeigt. Jetzt freuen wir uns alle auf unser Gastspiel in der Weltmeisterschaft“, sagte Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland.

Die Zahl zur Rallye Weiz: 13

Der ŠKODA Fabia R5 war auch bei der Rallye Weiz mit Siegen in 13 der 14 Wertungsprüfungen das überlegene Fahrzeug im Feld. Neunmal triumphierte Raimund Baumschlager mit dem Hightech-Allradler, viermal hatte Fabian Kreim die Nase vorn.

Rallye Weiz – Endstand

1. Baumschlager/Wicha (A/A), ŠKODA Fabia R5

1:42.13,8 Std.

2. Kreim/Christian (D/D), ŠKODA Fabia R5

+ 0.38,8 Min.

3. Neubauer/Ettel (A/A), Ford Fiesta Super 2000

+ 0.59,4 Min

4. Puchleitner/Puchleitner (A/A), Mitsubishi Lancer EVO IX

+ 6.13,2 Min.

5. Novak/Čar (SK/SK), Mitsubishi Lancer EVO IX

+ 6.47,8 Min.

Partner & Sponsoren